Fadenlifting - Faltenkorrektur und Straffung ohne Skalpell

Das Fadenlifting ist ein effektives, schonendes Verfahren zur Straffung und Anhebung abgesunkener Hautpartien.

 

 Die Wirkung beruht auf "Biostimmulation" der Hautzellen und Gewebeunterstützung.

 

Mithilfe eingesetzter Fäden kann langfristig die Kollagenbildung angeregt werden und spezielle Zugfäden straffen die Haut  sofort sichtbar.  

Die Fäden bestehen aus PDO (Polydioxane), einem Material, das schon lange in der Gefäßchirurgie verwendet wird und erprobt ist. 

PCO ist resorbierbar, das heißt, das sich die Fäden nach 6-8 Monaten aufgelöst haben.

 

Die Behandlung ist schmerzarm, erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert ca. 45 Minuten.

Direkt nach der Behandlung sind erste Effekte sichtbar, das voller Ergebnis zeigt sich nach ca. 4 Wochen. 

 

Fadenlifting kann gut mit anderen Methoden der Faltenbehandlung, wie z.B. Unterspritzung mit Hyaluron, kombiniert werden.

 

Einsatzgebiete für Fadenlifting:

  • Wangen- und Kieferbereich
  • Augenbereich und Augenbrauen
  • Marionettenfalten und Mundbereich
  • Hals und Dekolleté

 

Vorteile Fadenlifting:

  • minimalinvasiver Eingriff ohne Narkose
  • langanhaltendes Ergebnis
  • sofort sichtbarer Liftingeffekt