Notox - Mesobotox

Jeder Mensch besitzt eine mehr oder weniger ausgeprägte Mimik. Durch die ständige Beanspruchung unserer Gesichtsmuskulatur bilden sich langfristig feine Linien und Falten, welche sich mit zunehmendem Alter verstärken.

 

Für viele ist Botox das Mittel der Wahl, um Falten zu glätten, jedoch ist in den behandelten Gebieten dann keine oder nur minimale Mimik möglich. Botulinumtoxin unterbindet komplett die Reizweiterleitung zum Muskel, während NoTox® diese nur verlangsamt.

 

NoTox® ist eine synergische, hochkonzentrierte Verbindung von Acetyl Hexapeptide-8, bekannt als Argereline und dem Pentapeptid-18, bekannt als Leuphasyl, dem starken Botulinum ähnlichen Peptid.

 

Die Wirkstoffe hemmen die Ausschüttung von Acetylcholin, welches die Kontraktionen der Gesichtsmuskeln steuert und dadurch kann eine deutliche Milderung der Mimik erreicht werden, jedoch keine komplette Starre.

 

Somit stellt NoTox® eine sanfte, aber wirksame Alternative zu Botox dar und kann gut mit Mesolift, Hyaluronunterspritzung und Fadenlifting kombiniert werden, um den Effekt zu verstärken. 

 

Vorteile der Behandlung:

  • keine Toxizität
  • keine Nebenwirkungen
  • keine Überdosierung
  • Mimik ist noch vorhanden

 

Anwendungsgebiete:

  • Zornesfalte
  • Stirnfalten
  • Krähenfüße
  • Knitterfältchen an Wangen, Hals und Dekolleté
  • Mundfältchen

 

Kontraindikationen:

  • Schwangerschaft, Stillzeit
  • Antibiotikaeinnahme
  • Allergie auf eines der Peptide

 

Behandlungsablauf:

Am Anfang erfolgt ein Aufklärungs- und Anamnesegespräch, danach wird NoTox® mittels feiner Injektionen in das desinfizierte Areal eingebracht. Auf Wunsch wird auf die Stellen vorher eine Betäubungssalbe mit Lidocain aufgetragen.

 

Die Behandlung ist schmerzarm und dauert inklusive Aufklärungsgespräch 30 Minuten. 

 

Empfehlung:

2-3 Behandlungen im Abstand von 2 Wochen.

 

Der Wirkstoff baut sich ähnlich wie Botulinum nach 3-4 Monaten vollständig ab und dann kann eine erneute Behandlung erfolgen.